reiseangebote

Nationalparks von Taiwan

Im Urlaub im Taiwan bietet sich der Besuch eines der offiziellen, nationalen Parks an. Das Eiland verfügt derzeit über neun Parks, die zusammen rund 8,6 % der Gesamtfläche der Insel ausmachen. Reisen Sie zu einem dieser Parks, erhalten Sie einen hervorragenden Einblick in die abwechslungsreiche Flora und Fauna Taiwans, die Sie ins Staunen bringen wird. Die exotischen Landschaften sind damit ideal für Trekkingtouren und Tierbeobachtungen.

Die bekanntesten Nationalparks Taiwans

nationalparkDer größte Nationalpark der Insel ist mit über 1.000 km² der Yushan National Park, der sich im zentralen Inselinneren befindet. Er ist vor allem berühmt für seinen rund 3.952 Meter hohen Jadeberg, welcher die höchste Erhebung in Ostasien ist. Insbesondere ambitionierte Bergsteiger zieht es in diese Region, da sie mithilfe von aufregenden Klettersteigen die Bergwelt bezwingen.

Pure Faszination ist der Taroko National Park im östlichen Teil des Eilandes. Sollten Sie bei Ihren Reisen die Gelegenheit haben, ihn zu besichtigen, wandern Sie durch einzigartige Landschaften. So hat sich einst ein Fluss seinen Weg durch die Marmor- und Granitberge gebahnt, wodurch eine mächtige Schlucht entstanden ist. Tosende Wasserfälle, Hängebrücke und Tempelanlagen lassen sich in dieser Region ausmachen, welche zugleich Heimat für die Ureinwohner Truku ist.

Im Sheipa National Park im nördlichen Taiwan thront der Schneeberg, dessen Hänge vor allem zwischen Januar und Februar viel Schnee tragen. In der Umgebung des Berges lassen sich seltene Tierarten entdecken, zu denen Schwarzbären, Molche und Flughörnchen gehören. Außerdem ist der Park berühmt für seine eindrucksvolle Flora. Orchideen und taiwanischer Sassafraß lassen sich gleichsam bestaunen.

Nationalparks am und im Wasser

Vier von den neun Nationalparks umschließen große Wasserflächen. Der Größte von ihnen ist das Dongsha Atoll, bei dem es sich um eine Inselgruppe 400 km südwestlich der taiwanischen Insel handelt. Zu dem Park gehören auch die umliegenden Gewässer. 50 km westlich von Taiwan existiert mit den Penghu-Inseln ein weiterer nationaler Park.

tarokoDieser umfasst den südlichen Teil der Inselgruppe und damit ein atemberaubendes Korallenriff. Auf der taiwanischen Insel selbst gibt es im Südwesten mit dem Taijiang National Park ein Gebiet, in dem Sie zahllose Krabben und Fische beobachten können. An der Südspitze der Insel liegt mit dem Kenting National Park ein weiterer touristischer Anziehungspunkt.

Wenn Sie im Urlaub dorthin reisen, entdecken Sie aufgrund des warmen Klimas zahlreiche exotische Tiere wie beispielsweise Affen. Da zum Park auch ein tropisches Korallenriff gehört, lohnt sich ferner ein Schnorchelausflug. In den Wintermonaten halten sich in den Gewässern große Meeressäuger wie Buckelwale, Tümmler und Pottwale auf.

Weitere nationale Parks der Insel

Für Faszination durch vulkanische Landschaften sorgt immer wieder der Yangmingshan National Park im Nordteil der Insel. Zugleich ist der Park berühmt für seine Hot Springs, die sich sehr wohltuend auf die Gesundheit auswirken können. Sollten Sie im Frühling dorthin reisen, sind weite Flächen des Geländes mit Blüten exotischer Pflanzen überzogen.

Auf einer Insel zwischen dem Festland Chinas und Taiwan befindet sich der Kinmen National Park, der neben einer weitläufigen Sumpflandschaft auch über Kulturschätze verfügt. So lassen sich historische Schlachtplätze und traditionelle Bauten aus der Ming-Dynastie bestaunen. Wie Sie sehen, sind die vielen unterschiedlichen Nationalparks Taiwans eine hervorragende Möglichkeit, die Vielfältigkeit des Eilandes zu entdecken.

Nationalparks auf Taiwan

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf