reiseangebote

Die Hot Springs von Taiwan

Taiwankenner wissen es längst: Ein Baden in den Hots Springs bzw. heißen Quellen der Insel ist pure Entspannung. Sie verteilen sich auf dem kompletten Eiland, weshalb Sie unschwer im Rahmen von Taiwan Reisen mindestens einmal in solch einer Quelle baden können. Je nach dem wo sich die Hot Springs befinden, unterscheiden sich die wertvollen Bestandteile des Wassers und damit der positive Einfluss auf das Wohlbefinden. Viele Touristen berichten, dass sie die wohltuenden Effekte dieser Wellnessanwendungen aus der Natur unmittelbar gespürt haben.

Darum gibt es Hots Springs in Taiwan

springsWer verstehen möchte, warum es heiße Quellen auf der Insel gibt, der muss einen Blick auf die geologischen Bedingungen werfen. So liegen unter dem Eiland tektonische Platten, die durch Plattenbewegungen das Phänomen der Heißen Quellen hervorgebracht haben. Das Wasser, was dort an die Erdoberfläche gelangt, ist klar, warm und in der Regel trinkbar.

Es ist daher kaum verwunderlich, dass es von Resorts und Spas genutzt wird. Das erste Mal sind diese Hot Springs im Jahr 1697 erwähnt worden, doch erst rund 200 Jahre später kam es zu ihrer Kommerzialisierung. Es war ein deutscher Geschäftsmann, der die Heißen Quellen von Beitou 1893 ausmachte und für ein kleines Spa nutzte.

1896 eröffnete ein Japaner das erste Hot Spring Hotel auf der Insel. Damit war der Weg für eine neue Badekultur geboren, die Einwohner und Gäste begeisterte. Sie schätzten die Wirkung des Wassers auf das Wohlbefinden und bekämpften mit ihm typische Leiden wie chronische Müdigkeit, Arthritis und Ekzeme. Über die Jahrzehnte hinweg wurden die Hot Springs immer bedeutender und sind nun ein wichtiger Bestandteil der taiwanischen Kultur sowie des Tourismus.

Eine eindrucksvolle Varietät an Heißen Quellen

hot springsTaiwan hat mit mehr als 100 Heißen Quellen eine der höchsten Konzentrationen an Hot Springs weltweit. Zudem können Sie in Ihrem Urlaub entdecken, dass die Varietät der Quellen immens ist. So gibt es welche, die reich an Natriumcarbonat oder Eisen sind.

Andere begeistern durch einen hohen Anteil an Salz oder Schwefelwasserstoff. Wenn Sie nach Taiwan reisen, haben Sie außerdem Gelegenheit in Hot Springs mit gesundem Schlamm oder kalten Quellen zu baden. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Eines ist jedoch sicher: Die Hot Springs in Taiwan sind eine ganz besondere Art von Wellness.

Die besten Hot Springs in Taiwan

Bei der breiten Auswahl an Hot Springs ist es nicht leicht, die beste Heiße Quelle zu finden. Wer in Taipeh verweilt, der sollte die Yangmingshan Quellen im gleichnamigen Nationalpark ausprobieren. Dort befinden sich gleich drei Hot Springs, die eine unterschiedliche Zusammensetzung an Mineralien aufweisen.

Durch ein äußerst klares Wasser und Temperaturen von bis zu 80 °C begeistern die Hot Springs von Wulai bei Taipeh. Zu den ältesten sowie kommerziell am besten erschlossenen Quellen gehören die Heißen Quellen Beitou in der Nähe von Taipeh. Das Wasser ist sehr schwefelhaltig und kann einen weißen, grünen oder gelben Farbton annehmen. Die meisten der Quellen liegen in den Bergen, weshalb die Hot Springs von Jiaoxi bei Yilan etwas Besonderes sind.

Sie sind im Flachland und aus ihnen sprudelt ein Wasser mit hohem Natriumhydrogencarbonatgehalt, was hervorragend die Haut pflegt. Eine der bekanntesten Quellen befindet sich in Baihe Guanziling bei Tainan. Sie ist für ihren Schlamm berühmt, der ein hochwirksamer Mix aus Wasser, Asche sowie Sand ist. Ganz gleich, zu welcher Heißen Quellen Sie in Taiwan reisen, ein Baden in ihnen ist ein einmaliges Erlebnis.

Hot Springs auf Taiwan

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf