reiseangebote

Der Norden von Taiwan

Taiwans Norden ist im Urlaub eine häufig besuchte Region. Immerhin liegt dort mit Taipei die Hauptstadt der Insel. Von ihr ist es nicht weit zu zahlreichen wunderschönen Sehenswürdigkeiten und der malerischen Nordküste, die das Eiland so besonders machen. Dazu gehören prachtvolle Städte ebenso wie weitläufige Landschaften und majestätische Tempelanlagen.

Herrliche Naturlandschaften im Norden erkunden

regionenReisen Sie im nördlichen Teil des Eilandes zum Yangmingshan Nationalpark, der Sie durch anmutige Seen, tosende Wasserfälle und imposante Berge begeistern wird. Über die Wanderwege kommen Sie zu dampfenden Thermalquellen und an prachtvollen Kirschbäumen vorbei. Ebenfalls Tierbeobachtungen sind möglich, da der Park die Heimat von verschiedenen Vogelarten, Schmetterlingen und Affen ist.

Ein weiteres Highlight des Nordens ist der Sheipa Nationlpark, der von den über 3.000 Meter hohen Bergen Hseu Shan und Ta pa Chien beherrscht wird. Wenn Sie durch seine Natur wandern, entdecken Sie kristallklare Bäche, Orchideen und selten gewordene Nagetiere. Strandliebhaber zieht es weg von den Bergen an die Nordküste. Sie wird von weitläufigen Stränden gesäumt, von denen die schönsten bei Lungtung und Fulung liegen. Ebenfalls die Meeresskulpturen bei Yehlius an der Nordküste sind äußerst sehenswert.

Tradition und Moderne im Norden von Taiwan

In kaum einer anderen Region als im Norden der Insel treffen Moderne und Tradition so markant aufeinander. Dies erleben Sie nicht nur in Taipeh selbst, sondern auch in Hsinchu. Der Ort ist der Sitz von zahlreichen Computerherstellern, die sich weltweit einen Namen gemacht haben.

Zugleich ist Hsinchu berühmt für seine Reisnudeln und Fleischkloßsuppe. Urig wirkt der Küstenort Tanshui, in dem in den Restaurants vor allem Meeresfrüchte auf der Speisekarte stehen. Außerdem ist es ein beliebter Ort, um in den Einkaufsstraßen nach Handwerkskunst und Antiquitäten zu stöbern. Die Stadt Yingge wiederum ist für seine Töpferwaren bekannt. In mühevoller Handarbeit erschaffen die Künstler Reproduktionen von Vasen im Stil der Ch’ing-Zeit und Ming-Zeit. Teilweise ist es möglich, eine Führung durch die Manufakturen zu machen.

Zauberhafte religiöse Bauten und Tempel

In das alte China fühlen Sie sich auf Reisen versetzt, wenn Sie im Urlaub den grünen Löwenkopfberg besichtigen. Tempelanlagen der Buddhisten, Klöster und Schreine sind sehr dicht zusammen. Ein Großteil der Tempel liegt ferner in kleinen Höhlen in den Hängen, wodurch ein skurriles Bild erzeugt wird. Eine besondere Sehenswürdigkeit dort ist der Mondschau-Pavillon, zu dem 1.500 Stufen führen. Um auf die Bergkuppe zu gelangen, benötigen Sie rund drei Stunden.

Diese vergehen jedoch schnell, da Sie an prächtigen Tempeln und Buddhafiguren vorbeikommen. Ebenfalls äußerst sehenswert ist Sanhsia aufgrund des Tsu-shih-Tempels. Er gehört zu den prachtvollsten Repräsentanten der derzeitigen chinesischen Baukunst. Seine neue Erscheinung verdankt er umfangreichen Sanierungsarbeiten, die seit seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg stattfinden. Doch nicht nur die Architektur ist beeindruckend, sondern auch das Tempelinnere mit seinen Pfeilern aus Bronze und Stein. Aufwendige Reliefarbeiten und Schnitzereien perfektionieren dieses bauliche Kunstwerk.

Entdecken Sie mit uns den Norden von Taiwan

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf