reiseangebote

Zollbestimmungen für Taiwan

Die Zollbestimmungen in Taiwan unterscheiden sich kaum von den Bestimmungen, die auch in anderen außereuropäischen Staaten vorherrschen. Dies bedeutet, dass Reisende ab einem Alter von 21. Jahren 200 Zigaretten bzw. 25 Zigarren und einen Liter Alkohol einführen dürfen. Gebrauchte Gegenstände für den persönlichen Gebrauch dürfen eine Obergrenze von 10.000 NT-Dollar nicht überschreiten. Bei Neuwaren liegt die Grenze bei 20.000 NT-Dollar.

An Bargeld dürfen Sie bis zu 10.000 US-Dollar mitnehmen. Gänzlich verboten ist das Einführen von pornografischem Material, Munition, Waffen, gefälschten Münzen sowie Geldscheinen und gefährdeten Pflanzen sowie Tierarten. Sollten Sie Ihr Haustier mitführen wollen, müssen Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt mit den taiwanischen Zoll auseinandersetzen.

Aufgepasst bei frischen Esswaren und Drogen

zollSie haben im Flugzeug einen Apfel erhalten und möchten ihn erst nach Ankunft in Taiwan essen? Dies ist keine gute Idee. Alle landwirtschaftlichen Produkte und Fleischprodukte dürfen nicht eingeführt werden. Sollten Sie sich darüber hinwegsetzen, drohen Geldstrafen zwischen 80 bis zu 400 Euro. Schmeißen Sie daher besser diese Waren vor der Zollkontrolle in eine Mülltonne. Der Hintergrund für diese Regel ist einfach: Mit ihr möchte die Insel die Einführung von Schädlingen verhindern.

Mag Marihuana in immer mehr Staaten der Welt legalisiert werden, in diesem Reiseziel ist das nicht der Fall. Nehmen Sie unbedingt davon Abstand, jegliche Art von Drogen mitzunehmen. Auf Drogenbesitz stehen hohe Freiheitsstrafen und teilweise sogar die Todesstrafe. Aus diesem Grund sollten Sie nie Gegenstände von fremden Personen mitführen. Sollten Sie starke Medikamente einnehmen, packen Sie am besten zu ihnen das Rezept des Arztes. Im Zweifelsfall sparen Sie sich am Zoll so viel Zeit.

Ausfuhr von Güter: dies müssen Sie beachten

Die Nachtmärkte und Geschäfte in Taipeh, Kaohsiung und Taichung laden zweifelsohne zum Shopping ein. Dies können Sie auch problemlos tun. Sollten Sie jedoch bestimme Waren mitnehmen wollen, müssen Sie vor der Ausreise eine schriftliche Erklärung bei der Zollbehörde einreichen. Dazu gehören Münzen und Geldscheine, die die oben genannten Mengen überschreiten. Für Goldschmuck und Gold beträgt die Höchstmenge 62,5 Gramm und für Silber liegt sie bei 625 Gramm. Gleiches zählt für zollpflichtige Artikel und Warenmuster, die zu einem späteren Zeitpunkt zollfrei erneut eingeführt werden sollen.

Sollten Sie gegen die Ausfuhrbedingungen verstoßen, werden die Güter beschlagnahmt und Sie erhalten zusätzlich eine Strafe. Sollten Sie auf den Märkten gefälschte Markenartikel, Bücher oder CDs erwerben, ist große Vorsicht geboten. Sie dürfen nicht ausgeführt werden. Die gleiche Regelung besteht für alte Münzen, Kunstgegenstände und echte chinesische Antiquitäten.

Hinweis: Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier veröffentlichten Informationen übernehmen wir keine Gewähr, erkundigen Sie sich zu dem aktuellen Stand bei der Botschaft, dem Zoll und Auswärtigem Amt.

Zollbestimmung für Taiwan

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf